Katja Mast zum Weltkindertag: "Kinderrechte ins Grundgesetz"

Veröffentlicht am 19.09.2017 in Bundespolitik

Anlässlich des Weltkindertages am 20. September hat Katja Mast gefordert, "Kinderrechte endlich ins Grundgesetz aufzunehmen". Kinder seien eigene Persönlichkeiten und bräuchten eigene Rechte. Parlamente, Verwaltungen und Gerichte sollten die Interessen und Entwicklungsbedürfnisse von Kindern überall dort, wo Kinderrechte berührt seien, vorrangig berücksichtigen, so Mast.

"Es kann nicht sein, dass dieser längst überfällig Schritt noch immer von den politischen Mitbewerbern blockiert wird. Ich habe auch keine Lust mehr, mir Scheinargumente anzuhören, warum diese in meinen Augen notwendige Verfassungsänderung schwierig ist. Sie ist es nicht!", so die SPD-Politikerin. Auch um diese Frage gehe es bei der Bundestagswahl am kommenden Sonntag.

Mast kündigte an, dass Sie am Mittwoch gemeinsam mit der SPD, direkt mit Eltern über ihre Anliegen sprechen wolle. Ab 7.30 Uhr werde sie in der Nähe des Adolf-Haap-Hauses in Pforzheim vor Ort sein.

Der diesjährige Weltkindertag steht unter dem Motto "Kindern eine Stimme geben". Das Deutsche Kinderhilfswerk und UNICEF Deutschland rufen unter diesem Motto dazu auf, mehr Beteiligungsmöglichkeiten für Kinder und Jugendliche in Deutschland zu schaffen. Schirmherrin ist Bundesfamilienministerin Dr. Katarina Barley.

 

Homepage Katja Mast MdB

Unsere Frau in Berlin

Wir im Enzkreis

SPD Enzkreis

Counter

Besucher:1326215
Heute:14
Online:2

Wetter-Online